Buchtipp: Rainbows End von Vernor Vinge

Buchtipp: Rainbows End von Vernor Vinge
Snow Crash und Otherland zeigten uns in den Neunzigerjahren, wie dreidimensionale virtuelle Online-Welten knapp zehn Jahre später aussehen würden (naja, fast!). Rainbows End beschreibt eine Zukunft, die den Nerds von heute nicht nur extrem wahrscheinlich vorkommt, sondern deren Technologien bereits überall in Ansätzen im Einsatz sind. Augmented/Mixed Reality, Web3.D, Web2.0, WIKI, MMORPGs, KI, QR-Codes, Theme Parks, Langlebigkeit, Human Interfaces, Wearable Computers, Second Life’s Kreationsmöglichkeiten, Creative Commons Licensing, Genetic Engineering…alles weitergesponnen und elegant eingebettet in einen packenden Thriller. Ein Muss für jeden, der sich für unsere globalisierte, kabellose, vernetzte, kollaborierende, paranoide und verspielte Zukunft interessiert. (Dank an Markus Breuer, der mir das Buch eines Tages mitbrachte)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s