MOOC-Studie: Video-Lektionen kurz, aktiv und persönlich gestalten

Interessante Ergebnisse einer aktuellen Studie mit Daten der edX MOOC-Plattform zum Thema Video-Vorlesungen und Micro-Lectures.
Die Autorin Debbie Morrison, selbst M.A. in Education and Human Development, listet  die erforschten Schlüsselfaktoren für die erfolgreiche Einbindung von Video-Segmenten in MOOCs auf. Sie gibt auch daraus abgeleitete praktische Tipps für Dozenten, eLearning-Spezialisten und Kursleiter für die Herstellung zukünftiger Videos, die dann hoffentlich die Massen (dafür steht das M in Moocs – Massive Open Online Courses) begeistern und zum Weiterlernen motivieren.
Zwei wichtige Ergebnisse der Studie vorab:

> Je kürzer die Videos, desto besser: Nach 6 Minuten sinkt die Aufmerksamkeit rapide
> Up close & personal: Den Studierenden gefallen die sogenannten „Talking Heads“ besser als abgefilmte Vorlesungen aus dem Hörsaal – obwohl die Dozenten das „Klassenzimmer-Feeling“ bevorzugen, haben die persönliche Ansprache aus nächster Nähe mehr Effekt und fördern den Lernprozess sowie das Engagement nachhaltig.

Hier der exzellente Artikel über die Studie:
>> MOOC Design Tips: Maximizing the Value of Video Lectures | online learning insights
.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s